Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.

Verschiedene Arten von Stauräumen

Kreative Ideen für Zuhause
Auf ganz viele Ordnungsfragen lautet die Antwort: Stauraum. Was du verstauen willst, bestimmt, welche Art von Stauraum sinnvoll ist. Wir haben Stauräume für die unterschiedlichsten Bedürfnisse, für jeden Raum und eine Vielzahl von unterschiedlichen Nutzungen – von der kleinen Spielzeugkiste im Kinderzimmer über ein Sideboard für Schuhe und Jacken im Flur bis hin zur Regalwand im Wohnzimmer für deine Bibliothek ist alles dabei. Auch stilistisch hast du in Sachen Stauraum die volle Auswahl. Ob Scandi oder Natural, ob Boho oder Industrial: deine Sachen können im minimalistisch gestylten Nischenregal ihr Zuhause finden, im skandinavischen Wandschienenregal oder wenn es mehr Richtung Industrial gehen soll, im Regal aus Stahlrohren. Eine Vielzahl von Möbel ist dabei sogar noch anpassbar an deine Wunschmaße.
  • Regale

    Johann ist ein wandlungsfähiger Skandinavier. Höhe, Breite, Tiefe – einfach alles an ihm passt sich deinen Anforderungen an. Als Sahnehäubchen hast du noch dazu die Möglichkeit, das Profil der Regalböden nach deinen Wünschen auszuwählen: Halbrund, leicht abgerundet oder schlicht eckig sind unsere Vorschläge, die wir in der Anleitung genau erklären. Durch die Auswahl von Profil, Größe und deiner Lieblingsfarbebekommt er den Look, der zu dir passt.

    Nele ist eine absolute Wandlungskünstlerin. Sie kann zusammen- und auseinandergeschoben werden. So passt sie sich jedem Platz an, den du mit ihr geschickt ausfüllen willst. Der Clou: Sie kann sogar über Eck gedreht werden – welches Regal kann das schon von sich behaupten? Hier geht’s zum Regal Johann

  • Sideboards

    Jona ist ein Lowboard mit praktischen Schiebetüren aus einem hübschen Drahtgeflecht. So verstaust du Dinge ordentlich, ohne sie gleich komplett zu verstecken.
    Merle ist ein Raumwunder für den Flur. Sie nimmt auf ihrem Kupferbügel Jacken auf und bietet dank ihres Staufachs viel Raum für dekorative Aufbewahrungsboxen oder jede Menge Schuhe. Zum Sideboard Jona

  • Möbelsysteme

    Max kann ein richtig wilder Kerl sein oder fast schon spießig-ordentlich. Das Regalsystem besteht aus 5 verschiedenen Holzkisten, deren Größen so aufeinander abgestimmt sind, dass man sie spielerisch miteinander kombinieren kann. Vom einzelnen Würfel als Nachttisch bis zur Regalwand aus 50 oder mehr Kisten ist richtig viel drin.

    Stahlrohrmöbel sind unglaublich vielfältig und bestechen mit einem authentischen und zugleich industriellen Look. Durch 9 verschiedene Verbinder, 7 unterschiedliche Rohrlängen und die Oberflächen aus Zink oder in edlem Schwarz bieten sie einen riesigen Spielraum für deine eigenen Ideen und Wünsche. Wir haben uns schonmal kreativ ausgetobt und dir ein paar Anleitungen und Materiallisten zusammengestellt. Regal Max entdecken

  • Ungenutzte Räume erschließen – Türrahmen

    Ungenutzte Türen waren bisher einfach nur nervig. Ab jetzt machst du sie kurzerhand zu einem Möbelstück. Wo bis gestern eine ungenutzte Tür den Platz für Sinnvolles versperrt hat, entsteht jetzt ein ganz individuelles Einbaumöbel. Ob es ein offenes oder ein von zwei Seiten nutzbares Regal werden soll, entscheidest du. Wenn in deinem Fall ein geschlossener Schrank sinnvoller ist, verpasse deinem neuen Regal doch einfach eine Rückwand und nutze die Zimmer- als Schranktür – schneller und besser hat noch niemand vor dir eine Schranktür gebaut! Hier geht’s zum Nischentürregal für optimale Platznutzung

  • Bettkasten

    Nutze den bisher verschwendeten Stauraum unter dem Bett aus, indem du ihn durch einen (oder mehrere) Bettkästen nutzbar machst. Ein Bettkasten, der exakt unter dein Bett passt, schafft richtig viel Raum an einer ansonsten völlig ungenutzten Stelle. Ob du einen Kasten verwendest oder zwei nebeneinander schiebst – mach es doch einfach genau so, wie es zu deinem Raum passt. Wenn dein Bett nur mit dem Kopfteil zur Wand steht, kannst du sogar auf beiden Seiten Bettkästen darunter schieben. Zum Staumraumwunder: Bett

Nach Oben