Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
IKEA** Hack: BESTA Sideboard mit Leisten
Kreative Ideen für Zuhause

Das elegante und minimalistische Design der BESTÅ TV-Bank von IKEA ist nicht nach deinem Geschmack? Mit ein paar Materialien aus dem OBI Markt bekommt das Sideboard einen ganz neuen Look. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie es geht.

Anleitung

  • 1

    Zuschnitt

    Um aus der IKEA BESTÅ** TV-Bank mit einer Breite von 120cm und einer Höhe von 38cm ein individuelles Sideboard zu machen, benötigst du folgende Teile:

    Leimholzplatten:
    2 Stück mit den Maßen 166,6cm x 43cm x 1,8cm
    2 Stück mit den Maßen 64cm x 43cm x 1,8cm

    Rundstäbe:
    4 Stück mit einem Durchmesser von 35mm und einer Länge von 20cm
    Halbrundleisten:
    60 Stück mit einem Durchmesser von 10mm und einer Länge von 64cm

  • 2

    Rundungen aussägen und Bohrlöcher bohren

    Schnappe dir die zwei längeren Leimholzplatten und zeichne an den kurzen Enden jeweils einen Halbkreis an. Danach sägst du diese mit der Stichsäge aus.

    Anschließend zeichnest du alle Bohrlöcher zum Verbinden der einzelnen Teile sowie für dir Füße deines Sideboards an. Achtung: Die vier extra Löcher für die Füße musst du nur in eines der zwei Bretter bohren. Die dafür notwendigen Maße kannst du aus der Zeichnung entnehmen. Hast du alles passend eingezeichnet, bohrst du die Löcher mit dem 4mm Bohrer.

  • 3

    Holz schleifen

    Schleife alle Holzstücke gründlich ab. Breche außerdem die Kanten der Halbrundleisten und die der Rundstäbe leicht.

  • 4

    Holzteile streichen

    Gestalte die einzelnen Holzteile, wie es dir gefällt. Du kannst sie zum Beispiel ölen oder beizen, um die Holzmaserung zu erhalten oder in einer oder mehreren Farben deiner Wahl lackieren.

  • 5

    Zusammenbau vorbereiten

    Markiere als Erstes mit einem Bleistift ganz leicht, an welcher Stelle der BESTÅ** Korpus zwischen den Leimholzplatten positioniert wird. Das Maß dafür kannst du aus der Zeichnung entnehmen.

    Montiere anschließend die Füße. Zeichne dafür an jedem Fuß den Mittelpunkt an und befestige sie mit den 3,5mm x 50mm Schrauben an der Holzplatte.

  • 6

    Teile miteinander verschrauben

    Demontiere als allererstes die Türen und lege deine Kommode auf den Rücken. Die Markierungen aus dem vorherigen Schritt helfen dir nun dabei, den Korpus exakt zu positionieren. Mit nur leicht angezogenen Schraubzwingen kannst du deine Teile vorläufig zueinander fixieren. Achte darauf, dass die Schutzhauben auf deinen Schraubzwingen sind, um keine Abdrücke im Holz zu hinterlassen. Nun montierst du mit den 4mm x 70mm Schrauben die beiden Seitenteile sowie die Ober- und Unterseite an dem Korpus.

  • 7

    Türen gestalten

    Schnappe dir jetzt die Türen und Halbrundleisten. Trage den Kleber auf die Tür auf und befestige so nacheinander die Leisten. Wiederhole den Schritt auch für die zweite Tür.

    Sind alle Leisten fixiert, setzt du zwei Kanthölzer quer über die Leisten und gibst Zwingen an, um das ganze miteinander zu verpressen. Alternativ kannst du auch ein weiteres Brett auf die Leisten legen und einen schweren Gegenstand, etwa einen Blumentopf, daraufstellen. Wenn alles durchgetrocknet ist, kannst du die Türen am Sideboard befestigen.

Nach Oben