Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
DIY Ideen mit Anleitung
Stilwelten & Gestaltungstipps
Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
Formen aus Vliestapete
Kreative Ideen für Zuhause

Du möchtest ein wenig Veränderung an deine vier Wände bringen, aber nicht gleich ein ganzes Zimmer streichen oder tapezieren? Dann haben wir die perfekte Lösung für dich: Schneide einfach deine Lieblingsform aus einer Vliestapete deiner Wahl aus und bringe sie mit Vliestapetenkleister an deiner Wand an. Größere Formen setzt du aus einzelnen Bahnen zusammen. Das Praktische: Die Tapete kannst du jederzeit wieder ablösen. Ganz Kreative können ihr Wandkunstwerk mit einer geeigneten Farbe zusätzlich hervorheben.

Anleitung

  • 1

    Welche Form, Größe und Tapete?

    Wähle deine zur Raumsituation passende Lieblingstapete aus und überlege dir die entsprechende Form und Größe. Für einen Kreis empfehlen wir beispielsweise einen Durchmesser von 90–130cm. Scribbele deine Tapete in ein Raumfoto hinein, um dir das Ganze besser vorstellen zu können oder klebe die Form mit Kreppband an die Wand. Mit einer Hilfsmarkierung kannst du deine Form an der Wand in die richtige Position bringen.

  • 2

    Untergrund prüfen und vorbereiten

    Der Untergrund muss trocken, sauber, fettfrei, glatt und tragfähig sein. Gegebenenfalls musst du diesen Zustand erst herstellen. Die Formen kannst du beispielsweise auch auf eine bereits vorhandene Tapete aufbringen, jedoch muss diese noch gut an der Wand haften. Rühre schon jetzt den Vliestapeten-Kleister entsprechend der Verpackung an.

  • 3

    Tapete schneiden

    Für größere Formen legst du mehrere Bahnen musterpassend aneinander und fixierst sie mit einem Streifen Softkrepp, den du über die Stoßnaht klebst. Arbeite am besten auf einem großen Tisch oder auf dem Boden. Dann zeichnest du die Form auf und schneidest sie mit der Schere aus. Tipp für Kreise: Bastele mit einer Schnur und einem Bleistift einen Zirkel.

  • 4

    Tapete einkleistern

    Drehe die Tapetenform vorsichtig um, streiche die Rückseite gleichmäßig mit Kleister ein und vergiss dabei nicht den Randbereich. Am besten legst du etwas Folie oder eine alte Zeitung unter, damit du den Rand gut einstreichen kannst.

  • 5

    Tapete anbringen

    Nimm die Form vorsichtig auf und setze sie anhand der Hilfsmarkierungen an die Wand. Bei größeren Formen ist eine zweite Person hilfreich. Streiche die Tapete von innen nach außen vorsichtig mit einer Tapezierbürste fest. Falls Kleister austritt, wische diesen mit einem feuchten Tuch ab und tupfe die Tapete trocken. Nun kannst du deine neue Wand bewundern.

Nach Oben