Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
Passende Themen
  • Rahmen anordnen

    Lege zunächst alle Bilder auf den Boden oder einen Tisch und probiere unterschiedliche Anordnungen aus. Bilder an der Wand anordnen entdecken

  • An der Wand überprüfen

    Um zu überprüfen, wie deine favorisierte Hängung an der Wand aussieht, schneidest du zunächst die einzelnen Bilderrahmenformate aus Zeitungs- oder Backpapier aus. Fixiere nun diese Formate mit etwas Kreppband an der Wand. Später kannst du die Bilder direkt darüber aufhängen und die Papiere dann entfernen.

  • Markieren

    Jetzt ist Genauigkeit gefragt. Gerade dann, wenn die Kanten sich aneinander orientieren, solltest du dir große Mühe geben, die exakten Maße des Abstandes zwischen der oberen Kante und der Aufhängevorrichtung auf die Wand zu übertragen. Der Aufwand lohnt sich, versprochen! Malerkrepp oder eine waagerecht gespannte Schnur erleichtern das Aufhängen.

  • Schrauben, bohren, hämmern?

    Für kleine Werke mit geringer Last reicht ein Nagel aus. Schlage ihn an unterster Stelle, schräg nach oben zeigend, in die Wand. So sitzt das Bild auf dem Nagelkopf und rutscht nicht so leicht herunter. Grundsätzlich gilt die Regel: Je schwerer das Bild, desto größer der Nagel!

    Rahmen im Querformat sowie Bilder mit größerer Last benötigen zwei Nägel oder Schrauben zur stabilen Befestigung. So können sie nicht verrutschen. Beim Ausmessen der Bohrpunkte ist eine Wasserwaage hilfreich.

    Bei großen und schweren Bildern oder Mauerwerk mit Hohlräumen kann es sinnvoll sein, Bilder mit einem Dübel und Schrauben zu befestigen. Wähle den Dübel entsprechend deinem Wandmaterial aus. Die Belastbarkeit der einzelnen Dübel findest du auf der Verpackung oder du erkundigst dich in deinem OBI Markt. Achtung beim Bohren: Ob Rohre oder elektrische Leitungen – du kannst nie ganz sicher sein, was hinter deinen Wänden lauert. Wenn du Bedenken hast, versuche es mit einem Kabeldetektor oder wirf einen Blick auf die Baupläne. Vor dem Bohren solltest du außerdem den Strom abschalten.

  • Ausrichten

    Jetzt musst du nur doch deine Bilder aufhängen und du bist fertig! Nutze beim Ausrichten der Bilder eine Wasserwaage.

Nach Oben